Physik des Fliegens – Teil 4

Dezember 18, 2017|Uncategorized|

Vergangenen Samstag (16.12.17) fand der vierte und somit auch letzte Teil des Schülerworkshops zum Thema Quadrocopter statt. Bei frostigen Temperaturen und Sonnenschein trafen sich die Schüler mit ihrem Lehrer und den Workshopbetreuern Samstag Morgen in Krefeld auf einer großen Freifläche.

Genug Platz zum Üben

Nachdem noch einige Punkte durchgesprochen waren, ging es los. Immer einzeln durfte einer nach dem anderen die ersten Runden mit seinem Copter fliegen. Dabei wurde das sogenannte Lehrer-Schüler-System verwendet. Sobald die Schüler nicht mehr die volle Kontrolle über ihr Fluggerät hatten, konnte die Workshopleiter per Schalter auf ihre eigene Fernsteuerung umschalten, um somit den Quadrocopter zu übernehmen und wieder in eine stabile Position zu bringen.

mit voller Konzentration und Spaß dabei

Durch dieses System, aber auch aufgrund der sehr talentierten Flugschüler, gab es nicht eine Bruchlandung. Am frühen Nachmittag wurden dann die letzten Akkus leer geflogen, zum Abschluss wurde jedem Teilnehmer noch ein Zertifikat durch Ali Madershahian und Tim Schmitz überreicht.

die vier Teilnehmer mit ihren Zertifikaten und den Workshop Betreuern

Dieser Workshop, unterstützt durch das zdi-Zentrum KReMINTec Krefeld und Dr. Peter Klauth von der Hochschule Niederrhein, geplant und durchgeführt durch Studenten der HS Niederrhein, war ein voller Erfolg und zeigt, was durch Engagement und Motivation, Angefangen bei der Organisation, aber auch seitens der Schulen bzw. Lehrer, sowie natürlich bei den Teilnehmern, möglich ist. Wir hoffen dass in Zukunft noch viele weitere solcher Workshops folgen werden, um junge, aber auch ältere Menschen von diesem Gebiet der Technik zu begeistern.

Diesen Beitrag teilen: